Lufthansa

de en
Familienportal Superjetfrinds
Superjetfrinds

„Cosmo? Cosmooo?“ Ach du Riesenschreck! Eben noch saßen Lu und Cosmo auf dem Dach eines Hangars und ließen sich die Abendsonne auf die Kranichfedern scheinen – und plötzlich ist Cosmo weg. „Wo ist er nur?“, fragt sich Lu, als er eine Öffnung entdeckt …

Was Lu in der großen Halle sieht, lässt ihn staunen. „Wow, das alte Propellerflugzeug sieht noch picobello aus“, ruft er. „Aber Teleskope und Geranien, wie passt denn das zusammen? He! Warte auf mich, Cosmo!“

Bald darauf hat Lu Cosmo wiedergefunden. Und im Flugzeug entdecken die beiden Freunde eine geheime Einsatzzentrale mit vielen rätselhaften Geräten.

„Ich kann’s gar nicht glauben“, sagt Lu. „Was ist in der Kiste?“ – „Kostüme!“, antwortet Cosmo. „Und sie sind wie für uns gemacht!“ – „High five! Wir sind die Superkraniche!“, ruft Lu begeistert. „Und wir werden viele superspannende Abenteuer erleben!“, stimmt Cosmo ihm zu.

Superjetfrinds
Superjetfrinds

„Du, ich glaube, es geht schon los!“, ruft Lu aufgeregt. „Sieh mal, auf dem Monitor, das Flughafengebäude. Ein Putzroboter spielt verrückt.“

„Und was soll dieser Brief? Du musst ihn sofort öffnen, Lu“, sagt Cosmo. „Hier steht, was der Roboter für eine Macke hat“, erklärt Cosmo. „Hm, HSL, wofür könnte das die Abkürzung sein? Ah, verstehe. Hat Schraube locker! Im wahrsten Sinne, hihihi. Na dann, nix wie hin!“

Die Superkraniche fliegen in Nullkommanichts zur großen Flughafenhalle. Cosmo kommt kaum hinterher, sein Kostüm ist eine Nummer zu groß, die Flügel noch eine Nummer zu klein. „Nicht so schnell, Lu!“, ruft er.

„Ich glaube, ich hab ihn entdeckt!“, ruft Lu. Am anderen Ende der Flughafenhalle veranstaltet der defekte Roboter ein ganz schönes Chaos: Anstatt zu putzen, rempelt er Menschen an und wirft Koffer um.

Superjetfrinds
Superjetfrinds

„STOOOP! Mein Ticket!“, ruft eine ältere Dame und versucht verzweifelt, den Putzroboter aufzuhalten. Er hat ihr das Flugticket entrissen.

„Schnell!“, ruft Cosmo, „bevor der Roboter noch mehr Dummheiten anstellt!“ – „Du musst das rote Kabel umstecken“, meint Lu. Kurz darauf läuft der Putzroboter wieder in normalen Bahnen.

„Das ist ja gerade noch mal gut gegangen, Danke für eure Hilfe!“, sagt die alte Dame. „Jetzt schaffe ich es noch rechtzeitig zum Flugzeug!“ Rechtzeitig ja, denkt Lu und schmunzelt. Aber diesen riesigen Hut hätte sie vielleicht lieber als Sperrgepäck aufgeben sollen.

Nach ihrem ersten erfolgreichen Einsatz haben es sich die Superkraniche auf dem Dach des Hangars bequem gemacht. „Es macht echt Spaß, anderen zu helfen“, sagt Cosmo. „Sogar riesengroßen Spaß“, freut sich Lu. „Und wir werden am Flughafen bestimmt noch viele Abenteuer erleben.“

Lu sollte recht behalten, das Abenteuer mit dem Putzroboter war erst der Anfang …

Superjetfrinds
Pfeil nach oben Nach oben

Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions-, Statistik- und Komfortzwecken, sowie zur Darstellung personalisierter Inhalte genutzt. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Einverstanden